Verfügbarkeit prüfen

+ mehr Details

Tel.: +356 7956 5100

Sehenswürdigkeiten:

Obwohl der eigene Charme von Gozo sich vor allem aus der Ursprünglichkeit und Schönheit der Landschaft, den kleinen malerischen Dörfern, Orten und Städtchen und Ihren Einwohnern ableitet, gibt es auch durchaus interessante Sehenswürdigkeiten. Hier sind einige Beispiele:
[ Ramla Beach ] [ Die Zitadelle: Victoria ] [ Kathetralen Museum ] [ Archäologisches Museum ] [ Folklore Museum ] [ Victoria (Rabat), St. George's Kirche ] [ Ggantija ] [ Ninu's Grotte and Xerri's Grotte ] [ Calypso's Grotte ] [ Fungus Rock ] [ Inland Sea ] [ Azure Window ] [ Gozos Kulturerbe ]

 

Ramla Beach


In Gozo befindet sich einer der schönsten Sandstrände der Maltesischen Inseln. Ramla ist gut über Nadur, Marsalforn oder Xaghra erreichbar.

Ramla Beach ist Gozo's größter Sandstrand. Der Sand ist dunkel goldfarben und wird von einer reizvollen Landschaft umgeben. Auf einem Hügel in der Nähe befindet sich die mystische Calypso's Cave. Es gibt hier keine Hotels oder Touristeneinrichtungen aber Toiletten und einige kleine Snack-Bars. Das Wasser ist klar und sauber, der Strand nie überlaufen. Auch Kinder können hier sicher schwimmen und planschen. Bei Wind bieten die Wellen ein zusätzliches Vergnügen für Jung und Alt.

Ramla hat sein eigenes Wahrzeichen: Die Statue der Jungfrau Maria.
» nach oben ...

 

Die Zitadelle und Victoria


Die Zitadelle, auch "Gran Castello" genannt, wurde im 15. Jahrhundert von den Rittern als Aufenthaltsort und Schutz gegen die zahlreichen Angriffe der Türken und Piraten erbaut. Sie wurde an strategischer Stelle, auf einem Hügel im Zentrum der Insel errichtet und bietet einen imposanten Ausblick. Die Konstruktion erinnert an die alte Hauptstadt Maltas, Mdina. Die Mauern umschließen einige sehr beindruckende historische Gebäude. Die Anlage wird immer noch intensiv restauriert. Die Kathedrale der Zitadelle, entworfen von Lorenzo Gafa, wurde zwischen 1697 und 1711 erbaut. Eine interessante Einzelheit ist, dass, als das Gebäude geplant wurde, das Geld sehr knapp war und nicht für eine Kuppel reichte. Dieser "Makel" wurde von dem italienischen Maler Antonio Manuele mit einem herrlichen Deckengemälde, welches eine Kuppel vortäuscht, behoben. Bemerkenswert sind noch die zwei riesigen Kanonen am Fuße der Treppen zur Kathetrale.
» nach oben ...

 

Kathedralen Museum

Das Kathedralen Museum beherbergt viele Ausstellungsstücke, zum Teil aus Gold und Silber, die in früherer Zeit für kirchliche Zwecke verwendet wurden. Auch eine Anzahl bekannter Bilder, unter anderem von Giuseppe Hyzler, Michele Busetti and Tommaso Medion können betrachtet werden.
» nach oben ...

 

Archeologisches Museum

Das Museum befindet sich auf dem bekannten Palazzo Bondi. Hier sind Objekte aus den verschiedenen Perioden der kulturellen Vergangenheit der Insel ausgestellt.
» nach oben ...

 

Naturhistorisches Museum

Dieses kleine Museum bietet einen Überblick über das Tierleben auf unserem Planeten und geht auch auf die Besonderheiten der Maltesischen Inseln ein. Die geologischen Gegebenheiten und Struktur des Maltesichen Archipels werden in beeindruckender Weise demonstriert.
» nach oben ...

 

Folklore Museum

Viele alte und moderne Werkzeuge und Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens auf Gozo sind hier ausgestellt. Dabei wird auch auf die regionalen handwerklichen Besonderheiten eingegangen.
» nach oben ...

 

Victoria (Rabat), St. George's Kirche

Der alte Name Rabat bedeutet einfach nur "Stadt". Aus Anlaß der Feierlichkeiten zum Besuch der Königin Victoria 1897 wurde der offizielle Namen ihr zu Ehren geändert. Die Stadt ist bemerkenswert. Durch die Straßen zu schlendern und die malerischen Geschäfte oder den Markt "IT-TOKK" zu besuchen, ist schon alleine ein Grund für einen Abstecher nach Gozo.

Die St. George's Kirche wurde zwischen 1672 -1678 erbaut und ist sehr sehenswert. Die Gemälde in der Kuppel sind das Werk von Battista Conti aus Rom. Andere Bilder sind von Giuseppe Cali' Stefano Erardi und Mattia Preti. Die von Paolo Azzopardi 1841 geschaffene, reich verzierte Saint George's Statue ist einzigartig.

Das Gelände um die Kirche ist mit historischen Sehenswürdigkeiten gespickt. Der Betrachter findet Kulturgüter und Baudenkmäler bis zurück zu den Römern.
» nach oben ...

 

Ggantija


Die Megalithischen Tempel von Ggantija, in der Nähe von Xaghra bilden ein herausragendes Beispiel für die prähistorischen Monumente, die auf den Maltesichen Inseln gefunden wurden. Gemäß den letzten Analysen wurden sie 3.500 bis 4.000 Jahre vor Christus erbaut. Die gigantischen Felsen wiegen mehrere Tonnen. Die äußere Mauer ist knapp 6 Meter hoch. Es ist immer noch ein Geheimnis, wie die damaligen Menschen mit ihren primitiven Werkzeugen diese Giganten bewegen konnten. Gemäß einer alten Sage, transportiere eine Riesin, genannt "Sunsuna" die Felsen auf ihrem Kopf von Ta' Cenc zu ihrem jetzigen Ort.

Einige Wissenschalftler vermuten, es könne unter Ggantija, wie beim Hypogeum bei Hal Saflieni, unterirdische Tempelanlagen geben. Diese Hypothese wurde allerdings nie bewiesen. Außer Ggantija gibt es noch andere interessante Spuren aus der prähistorischen Zeit von Malta. Zum Beispiel: Der "Menhir" von Qala, Santa Verna, ein kleiner Tempel auch nahe Xaghra, und die Tempel tal-qighan and ta' Marziena. Genauso wie in Malta, wurden auch in Gozo nahe Ta' Cenc Karrenspuren entdeckt. Sie befinden sich immer noch im Originalzustand.
» nach oben ...

 

Ninu's Grotte and Xerri's Grotte

In Xaghra gibt es zwei interessante Höhlen (Potholes) mit Stalaktiten und Stalakmiten, entdeckt 1888 und 1923 in zwei Privathäusern in der Nähe der Parish Church.
» nach oben ...

 

Calypso's Grotte

Diese Höhle ist weltbekannt als Calypso's Cave und befindet sich nahe Xaghra. Man vermutet, dass Gozo die von Homer in seiner berühmten Odyssee beschriebene Insel Ogygia ist. Die schöne Nymphe Calypso hielt Odysseus dort als "Gefangener der Liebe" für sieben lange Jahre fest. Calypso versprach Odysseus die Unsterblichkeit, falls er bei ihr bleiben würde. Aber Odysseus widerstand ihr und flüchtete zu seiner tugendhaften Frau Penelope. Trotzdem die Höhle nicht sehr eindrucksvoll ist, zieht die Möglichkeit, sich an einem der ältesten und bekanntesten historischen Platz der Welt zu befinden, den Besucher in ihren Bann. Zusätzlich hat man einen herrlichen Blick auf das Meer und den tief unten gelegenen Sandstrand der Ramla l-Hamra bay. Den schönsten Badestrand von Gozo. Der aufmerksame Betrachter kann noch die Reste einer Unterwasser-Mauer erkennen. Sie wurde Mitte des 18. Jahrhunderts als Schutz vor angreifenden Schiffen errichtet. Sie sollte die Boote an einer Linie aufhalten, die mit Steinmörsern beschossen werden konnte. Diese Mörser waren nichts weiter als Löcher im Felsen, die mit Schießpulver und Steinen geladen wurden und ihre tödliche Fracht auf die angreifenden Schiffe feuerten.
» nach oben ...

 

Fungus Rock


In der Nähe von Dwejra point, im Südwesten von Gozo, kann man den berühmten Fungus Rock, auch bekannt als "Il-Gebla tal-General" (Der General's Felsen) betrachten. Hier wuchs der bekannte "Fungus Gaulitanus", eine sehr seltene Pflanze, denen die Ritter eine blutstillende Wirkung zuschrieben. Diese seltene und wertvolle Plfanze wurde manchmal befreundeten Adeligen als Geschenk gegeben. Sie wurde über Jahrhunderte streng bewacht. Jeder Dieb wurde sofort mit dem Tode bestraft. Durch seine Höhe war der Fungus Rock vom Meer aus nicht zu erreichen. Die Ritter konstruierten deshalb eine Seilbahn vom Felsen zum Wachturm. Dieser Wachturm, bekannt als "Qawra Tower" kann heute noch besichtigt werden.
» nach oben ...

 

Inland Sea

In der Nähe von "Fungus Rock" gibt es ein anderes Phänomen, den durch einen natürlichen Tunnel mit dem Meer verbundenen Inland See. Er bietet ideale Badebedingungen, frisches Meerwasser, allerdings wärmer als die offene See. Selbst wenn das Meer rauh ist, bleibt es am Inland See ruhig. An stillen Tagen kann man mit Fischerbooten durch den Tunnel aufs Meer hinaus fahren.

Die Höhlensysteme und die Küste rund um den Inland See und den Fungus Rock sind ein Paradies für Taucher. An Land kann man zahlreiche versteinerte Schalen und Überreste von Meerestieren finden. Ideal für historisch und geologisch Interessierte. Die ältesten Salzpfannen Gozo's wurden hier gefunden.
» nach oben ...

 

Azure Window


Das Azure Window wurde im Laufe der Jahrtausende vom Meer ausgewaschen und ist die dritte Sehenswürdigkeit von Dwejra point. Über zwei gigantischen, 40 Meter durchmessenden Felstürmen, liegt ein ebenso gewaltiger Fels mit 100 Metern Länge und 20 Metern Höhe. Zusammen bilden sie eine riesige Tür oder Fenster, durch das der Betrachter das azurblaue Wasser sehen kann. In den vergangenen Jahrhunderten nannten die Gozojaner den Felsen "It-Tieqa" was "das Fenster" bedeutet.
» nach oben ...

 

Die Vergangenheit von Gozo (The Gozo Heritage)

In einem fazinierenden alten Gebäude informiert eine Mischung aus Museum und guter Unterhaltung den Besucher über 7000 Jahre Vergangenheit von Gozo. Lebensgroße Figuren in historischen Scenen gruppiert, animiert von neuerster Elektronik und Technik, geben dem Betrachter einen Eindruck über die Geschichte der Insel.

Beginnend mit der Urzeit, wird der Besucher durch die Vergangenheit geführt und hält an allen markanten Stationen des Zeitgeschehens an. Während dieser Reise durch die Zeit wird man mit den vielen farbigen Persönlichkeiten, die die Historie und Folklore der Insel geprägt haben, vertraut gemacht.

Die Gozo Heritage befindet sich an der Hauptstraße zwischen Mgarr Harbour und Victoria.
» nach oben ...

 

WetterOnline
Das Wetter für
Gozo
Mehr auf wetteronline.de

So kommen Sie von Malta zu uns:
Mietwagen & Transfer
Wir organisieren für Sie gerne den Transfer vom Flughafen. Falls Sie einen Mietwagen benötigen, überlassen Sie die Organisation einfach uns. » jetzt buchen

Ein unvergeßlichen Tag:
Bootsausflug
Es gibt keinen besseren Weg, die natürliche Schönheit von Gozo zu genießen als von einem Boot aus. » mehr

Erforschen Sie Gozo:
Natur- und mystische Wanderungen
Wir organisieren für Sie Natur- und mystische Wanderungen mit dem bekannten John Michael Mizzi. Er führt Sie zu Gozo's best gehüteten Geheimnissen. » mehr

Tauchen:
Gozo: Perfektes Tauchrevier
Tauchen Sie in Gozo und erforschen Sie das Unterwasser Juwel des Mittelmeeres. » mehr

Aktivitäten:
Erforsche Gozo
Wer sagt in Gozo wäre nichts los? Lassen Sie sich überraschen » mehr

Töpfer- & Keramikkurse:
Entdecken Sie Ihre Kreativität
Das Arbeiten mit Ton bringt Sie in Verbindung mit den Elementen Wasser, Luft und Feuer. » mehr